• Dienstag , 22 Mai 2018

Tipico: Kritik am Vertrag mit DFL-Tochter

Diese Seite teilen:

Tipico KritikFür den Wettanbieter Tipico startet das Jahr 2018 mit einem echten Erfolg. Der Buchmacher konnte sich auf eine Zusammenarbeit mit der DFL-Tochter Bundesliga International einigen und wird künftig als offizieller Partner der 1. und 2. Bundesliga in Deutschland auftreten. Doch die Partnerschaft sorgt auch für Kritik.

Transparency Deutschland kritisiert die Zusammenarbeit

Die DFL und auch ihre Töchter haben laut Transparency Deutschland einen wichtigen gesellschaftlichen Auftrag. Dieser könne mit einer Zusammenarbeit mit einem Wettanbieter wie Tipico aber nicht vereint werden. Bundesliga International erklärte allerdings, man arbeite mit den Proficlubs sehr eng zusammen und unterstütze zahlreiche Aktionen zur Prävention einer Spielsucht.

Am Mittwoch gaben beide Seiten bekannt, dass man sich auf eine Partnerschaft bis einschließlich Saison 2020/21 geeinigt habe. Tipico darf sich nicht nur offizieller Partner der Bundesliga nennen, sondern wird auch ganz legal mit den Wettbewerbslogos der beiden Profiligen werben dürfen. Ein echter Meilenstein für den Anbieter!

0 votes

Weitere Sportwetten News