• Dienstag , 27 Juni 2017

Läuft bei Mybet: Konzern hebt Liquiditätsprognose für 2017 an

Diese Seite teilen:

Mybet LiquiditätsprognoseDer Sportwetten-Markt boomt. Und es ist auch aktuell nicht davon auszugehen, dass sich an diesem Umstand etwas ändern wird. Da wundert es auch nur bedingt, dass der Wettanbieter-Gigant Mybet jüngst erst seine Ergebnis- und Liquiditätsprognose in die Höhe korrigiert hat. Und das Ergebnis kann sich mehr als nur sehen lassen.

Zu mybet.com

Hintergrund für Anpassung schnell ersichtlich

Mit einem Liquiditätsfluss zwischen einer und zwei Millionen Euro rechnet der Wettanbieter Mybet für das Jahr 2017. Damit wurden die alten Prognosen deutlich in die Höhe geschoben, in denen noch eine Liquidität zwischen 0,3 und einer Million Euro vorhergesagt wurde.

Der Grund für die Anpassung ist aber schnell gefunden und liegt in einem gerichtlichen Vergleich mit der Westlotto. Die musste nämlich 11,8 Millionen Euro an die SWS Service GmbH zahlen – und damit an eine Konzerngesellschaft der Mybet Gruppe. So ergaben sich unterm Strich rund 4,9 Millionen Euro neue Mittel, die dem Konzern auf liquide Art und Weise zur Verfügung stehen. Der Vorstand von Mybet hat dementsprechend die Planungen für das laufende Geschäftsjahr angepasst.

Jetzt bei mybet tippen!
1 vote

Weitere Sportwetten News